«

»

Mai 28

Teil 2: Installation von WordPress als Intranet

Wie vor einiger Zeit angekündigt, möchte nun endlich die Fortsetzung liefern. Richtig, WordPress soll nach wie vor als Intranetlösung implementiert werden. Zu aller Anfang steht hier natürlich die Installation, verbunden mit dem Strauss an Möglichkeiten, der sich dazu bietet.

Grundlegend gibt es aus meiner Sicht drei verschiedene Möglichkeiten zur Installation:

Lokal, bzw in den Räumlichkeiten des Unternehmens ist für die meisten von euch wohl im ersten Schritt die Richtige Lösung. Genau, Datenschutz, sensible Daten an externe Dienstleister auslagern, da spielt noch gewisse Skepsis ein Rolle. Dies muss aber nicht sein, aber dazu weiter unten mehr.

Für die Lokale Installation bieten sich  zwei Möglichkeiten:

Webserver im Unternehmen

Wer in der glücklichen Lage ist, bereits über einen Webserver zu verfügen kann sich an der Stelle schon eine Menge Arbeit einsparen. Wende dich einfach an deine IT und bitte um eine WordPress Installation. Wichtig ist an dieser Stelle, die WordPressinstallation sollte nur Firmenintern bereitgestellt werden.

Wer noch nicht über einen Webserver verfügt, kann natürlich über eine Anschaffung nachdenken. Mit den Keywords Webserver und kaufen kommt man bei Google sicher weiter.

Xampp als Webserver auf einem PC im Netzwerk

Die kostengünstige Variante ist ein Provisorium.. Aber, dazu habe ich eine passende Anekdote von einem ehemaligen Kollegen “Ein gutes Provisorium hält meist für die Ewigkeit” Also schauen wir uns die Sache einfach mal an.

Man Braucht einen PC oder Laptop oder eben einen Server mit einem Netzwerkfähigen Betriebssystem. Vermutlich sollte eine aktuell oder auch ältere Windowsversion schon ausreichen um alles umsetzen zu können.

Ganz wichtig an der Stelle, unser als Webserver auserkorener PC muss zwingend im Firmennetzwerk angehängt sein. Ausserdem wäre es von großem Vorteil, wenn der PC an eine Datensicherung angeschlossen wird. Hier kann die IT sicher weiter helfen.

Unser  ”Webserver” muss nun noch umfunktioniert werden. Dazu habe ich folgendeTutorials gefunden.

Das Tutorial von Franz mit integrierter WordPress installation: WordPress 3.4 fertig lokal (XAMPP) installiert

oder die folgende Beiden zum selber doktern:

WordPress unter XAMPP installieren

Installation und Einrichtung eines Webservers im gesicherten Intranet

Ist dies geschafft, muss die Installation nur noch im Firmennetzwerk verfügbar gemacht werden. Ich habe dies selbst schon einmal erfolgreich getestet, also sollte es machbar sein :-) . Die Kunst dabei ist einfach nur die, dass unser Webserver eine feste IP im Firmennetzwerk besitzen muss. Diese ist gleichzeitig die Adresse, über welche wir den Webserver im Netzwerk ansprechen.

Beim Dienstleister

Die aus meiner Sicht effizienteste Lösung ist es, einen Dienstleister zurate zu ziehen, der den Webserver bereitstellt. Dies ist zwar mit Kosten verbunden, welche aber überschaubar bleiben sollten. Der Vorteil am Dienstleister ist der, dass die komplette technische Abwicklung und Grundkonfiguration von Experten abgewickelt wird.

Hierzu habe ich wieder zwei Links:

Permaacess bietet auf seiner Webseite direkt die Dienstleistung an.

Der Hostingspezialist spacenet aus München ist aus meiner Erfahrung ein kompetenter Ansprechpartner und kann hier sicher auch weiter helfen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass auch jede andere professionelle Hosting Agentur bei diesem Thema weiterhelfen kann.

Weiterhin biete Dienstleister eine professionelle Datensicherung. Dies ist ein gewichtiges Merkmal, welches unbedingt bei der Projektierung berücksichtigt werden sollte.

 

Wenn Ihr Euch für eine der drei Varianten entschieden habt und WordPress installiert ist, ist der komplizierteste Teil bereits erledigt :-)

Im nächsten Schritt geht es an die Auswahl der richtigen WordPress Plug ins und die Anpassung der Rechteverwaltung, der Optik und den gewünschten Inhalten. Diese werde ich im dritten Teil des Artikels genauer beleuchten.

 

Am Rande habe ich noch eine Bitte. Ich freue mich über positives Feedback und Umsetzungserfahrungen von Euch. Gern per Kommentar, Gastbeitrag oder auch per E-Mail. Wenn am langen Ende ein Tutorial für alle interessierten dabei rumkommt, haben wir alle etwas tolles geschaffen!!

 

3 Kommentare

  1. Franz

    Hallo Stephan,
    ich hab mir mal die Mühe gemacht WordPress in XAMPP zu integrieren. Setup ausführen und fertig. http://presstalk.de/blog/wordpress-fertig-lokal-xampp-installiert.htm

  2. Stephan Jantz

    Hallo Franz,

    besten Dank dafür. Ich hab dich im Text mal an der richtigen Stelle platziert.
    Das ist natürlich ne Super Sache, für alle die das Ganze eben so in die Tat umsetzen wollen!!

    vg Stephan

  3. Michael

    Hi Stephan,
    wie ist der Stand deines Projektes?
    Hast du bereits Erfahrungen sammeln können?

    Ich überlege selbst gerade, WP als Intranet einzusetzen…

    VG Michael

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>